top of page

Warum Co-Working für Friseure "Stuhlmiete" sinnvoll ist!

Aktualisiert: 5. Okt. 2023


Warum Co-Working für Friseure sinnvoll ist und wie die Stuhlmiete ein lohnendes Geschäft sein kann!

Wenn du ein aufstrebender Friseur oder eine aufstrebende Friseurin bist und von deinem eigenen Salon träumst, stolperst du vielleicht über eine interessante Option: Co-Working. Das mag zunächst unkonventionell klingen, aber lass mich dir erklären, warum es eine clevere Idee sein kann, und wie die Stuhlmiete ein profitables Unterfangen werden kann.


1. Geringere Kosten als ein eigner Salon:

Das Eröffnen eines eigenen Salons kann kostspielig sein. In dieser Hinsicht bietet Co-Working eine äußerst attraktive Lösung. Durch die gemeinsame Nutzung eines Salons mit anderen Friseuren kannst du die finanzielle Belastung erheblich reduzieren. Die monatliche Miete wird unter den Beteiligten aufgeteilt, was bedeutet, dass du weniger finanziellen Druck verspürst und mehr Einnahmen für dich behältst.


2. Flexibilität und Selbstbestimmung:

In einem Co-Working-Salon genießt du eine bemerkenswerte Flexibilität, die in traditionellen Salons oft eingeschränkt ist. Du kannst deine Arbeitszeiten nach deinen Vorlieben gestalten und deinem eigenen Stil treu bleiben. Es gibt keine strikten Regeln, die dich einschränken.


3. Networking und Geschäftschancen:

In einem Co-Working-Salon triffst du auf andere Friseure und möglicherweise auch auf potenzielle Kunden, die du sonst nie getroffen hättest. Dies eröffnet dir die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen, von anderen zu lernen und dein Geschäft zu erweitern.


4. Gemeinsame Ressourcen und Kosteneinsparungen:

Stell dir vor, teure Salon-Ausrüstung mit anderen zu teilen, anstatt sie alleine zu kaufen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Platz in deinem Salon.

Nun zur Stuhlmiete. Einige könnten meinen, dass ein eigener Salon die ultimative Kontrolle bietet, aber die Stuhlmiete hat ihre eigenen Vorteile:


1. Geringeres finanzielles Risiko:

Die Stuhlmiete bedeutet, dass du keine umfangreichen Investitionen in die Einrichtung eines eigenen Salons tätigen musst. Du zahlst einfach eine monatliche Miete, und das war's.


2. Konzentration auf dein Handwerk:

Mit der Stuhlmiete kannst du dich voll und ganz auf das Frisieren konzentrieren, ohne Zeit und Energie in die Verwaltung eines gesamten Salons stecken zu müssen.


3. Keine Fixkosten:

Im eigenen Salon gibt es viele Fixkosten wie Miete, Strom, Wasser usw. Diese fallen bei der Stuhlmiete weg, da sie normalerweise in der Miete enthalten sind.


4. Schneller Start:

Du kannst sofort loslegen, ohne monatelange Vorbereitungen für die Eröffnung eines eigenen Salons.

Zusammengefasst: Co-Working für Friseure und die Stuhlmiete sind eine Win-Win-Situation. Du sparst Geld, genießt Flexibilität und die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen, während du dich weiterhin auf das konzentrierst, was du am besten kannst - atemberaubende Frisuren kreieren. Warum also nicht Co-Working als Friseur in Betracht ziehen? Es könnte genau das Richtige für dich sein!

17 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page